Ludwigia palustris x Ludwigia repens

Ludwigia palustris
Werbung

Handelsname: Sumpf-Heusenkraut

Vorkommen: Kulturpflanze; Naturhybriden sind auch in Mexiko gefunden worden.

Größe: Erreicht fast 40 cm Höhe.

Wasser: Temperatur 20-30 °C; weich bis mittelhart (5-15 ‚dH) und in etwa neutral (pH 6,5-7,5).

Vermehrung der Ludwigia palustris x Ludwigia repens

Lässt sich leicht aus Stecklingen, aber auch aus Samen züchten.

Die üppig wachsende Pflanze ist eine Kreuzung der Sumpf-Ludwigie (Ludwigia palustris) mit der Kriechenden Ludwigic (L. repens). Naturhybriden sind aber auch schon in Chiapas, Mexiko, beobachtet worden. Ihr Hauptbedürfnis besteht in hellem Licht, ohne das sie ihre typische Rotfärbung einbüßt. Wegen ihrer lang gestreckten Gestalt kommt die Pflanze ans besten in Gruppen zur Geltung. Wenn man die Stängel regelmäßig einkürzt, wird der Wuchs dichter, sodass sie den Fischen mehr Schutz bietet. Die Bastard-Ludwigie ist robust und besonders in Becken mit relativ niedriger Wassertemperatur wertvoll, da sie auch dort gut gedeiht. In einem Becken ohne Abdeckung kann sie über die Oberfläche hinauswachsen. und schliesslich blühen. Allerdings sind die weißen, Blüten klein und unauffällig.

Bildquelle: Wikipedia

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.