Mosaikfadenfisch

Mosaikfadenfisch

Wissenschaftlicher Name: Trichogaster leerii

Vorkommen

Der Mosaikfadenfisch ist in Südostasien zu finden und kommt auf der Malaiischen Halbinsel und auf Sumatra sowie auf Borneo vor.

Größe

Mosaikfadenfische erreichen eine Größe von 10 cm

Futter

Flocken-, Gefrier-, Grün- und Lebendfutter.

Wasser

Temperatur 24-28 °C; weich bis mittelhart (5-15 °dH) und sauer bis neutral (pH 6,0-7,0).

Beckengröße

Das Aquarium sollte mindestens ein Fassungsvermögen von 160l aufweisen. Das entspricht etwa eine Kantenlänge von 100 cm.

Verhalten

Die Männchen sind oft unverträglich.

Äußerliche Merkmale

Diese sehr beliebte Art erkennt man an dem hellen, perlenartigen Muster auf dem Körper. Die Männchen bekommen im Alter von etwa sieben Monaten außerdem eine rötlich gefärbte Kehle.

Haltung

Der Mosaikfadenfisch  lässt sich in einem Gesellschaftsaquarium halten, aber nicht zusammen mit Flossen zupfenden Arten wie Sumatrabarben.

Mosaikfadenfisch Zucht

Im nicht zu kleinen Zuchtbecken sollte der Wasserstand nicht zu hoch sein. Dort baut das Männchen dann ein großes Schaumnest unter Pflanzen, in dem bis zu 1000 Eier deponiert werden. Die Jungen schlüpfen innerhalb von 24 Stunden und schwimmen nach drei weiteren Tagen frei. Sie sollten anfangs mit speziellem Aufzuchtfutter oder Infusorien ernährt werden.

Bildquelle: [LINK]

Mosaikfadenfisch
4 (80%) 5 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*