Vorkommen

Bartalgen findet man meist in neuen Aquarien oder in Becken wo länger kein Wasserwechsel durchgeführt wurde.

Optische Merkmale

Bartalgen sind grau bis dunkelschwarz und treiben bis zu 12 cm lange Fäden die Büschelweise im Aqaurium wachsen. Optisch erinnern die Fäden etwas an einen Bart, woher auch der Name der Alge stammt.

Pinselalgen sehen optisch identisch wie die Bartalge aus. Der einzigeste Unterschied besteht darin das die Fäden kürzer sind und meist eher in die Breite wachsen sodass sehr schnell große Büschel entstehen können.

Auftreten

Damit sich die Bartalge/Fadenalge in Ihrem Becken breit machen kann, braucht Sie bestimmte Voraussetzungen um zu gedeihen. Folgendes sollten Sie kontollieren:

  • Kontrollieren Sie Ihren Co2 Gehalt im Aquarium, wenn die Bartalge/Fadenalge in Ihrem Aquarium wächst, besteht ein Co2 Mangel im Wasser (hier finden Sie eine Bau-Anleitung für eine Bio-Co2-Anleitung)
  • Kontrollieren Sie Ihre Strömung im Becken, wenn diese zu stark ist, kann dies den Wachstum vom Algen fördern
  • Kontrollieren Sie den Nitratwert. Nitrat kommt ins Wasser durch die Fütterung Ihrer Fische. Übermäßiges Füttern, lässt Ihren Nitratwert steigen

Bartalgen im Aquarium bekämpfen

Bartalgen/Fadenalgen zu bekämpfen ist sehr schwierig. Kontrollieren Sie bitte vorerst die Punkte unter „Auftreten“ ob hier bereits ein Punkt geändert werden kann um die Lebensgrundlage für die Alge zu nehmen. Außerdem können Sie die Alge nur mechanisch (also alle betroffenen Stellen per Hand säubern) entfernen. Tests haben ergeben das der Netz-Pinselalgenfresser diese Alge frisst.

Mühlan Topartikel- Anti-Algen-Set - 40 schnellwachsende Pflanzen + 2 Tigerlotus
aquariumpflanzen.de - Wasserpflanzen, Orchideen, Tierfutter - Misc.
29,95 EUR

 

 

Bartalgen im Aquarium bekämpfen
4 (80%) 5 votes

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / * - Affiliate Link / Bilder von der Amazon Product Advertising API