Vorkommen

Wenn Sie Blaualgen im Aquarium finden, ist das Nährstoffgleichgewicht gestört.

Optische Merkmale

Die Blaualge ist relativ leicht zu erkennen an den dunkelgrünen bis leicht schwarze Farbe der Beläge auf den Pflanzen, Scheiben, Deko und Bodengrund.

Leider ist diese Alge auch sehr aggressiv gegenübder den Pflanzen. Mithilfe des Belages welche die Alge über die Pflanze bildet, hindert die Blaualge die Pflanze zu atmen. Die Blaualge ist ohen große Mühe und ohne großes Schruppen zu entfernen. Wenn Sie mit Ihrem Finger die Blaualge entfernen, riechen Sie einmal daran. Sie werden einen beißenden Geruch, fast wie Alkohol in der Nase haben.

Erfolgreich bekämpfen

Vorab muss erstmal geklärt werden wie Blaualgen überhaupt entstehen. Ein Aquarium ist nicht anderes als ein natürliches Biotop. In einem natürlichen Biotop benötigt man viele Helfer um es aufrecht zu erhalten. Diese Helfer sind Bakterien. Bakterien zersetzten Giftstoffe (wie Nitrit) und wandern es um in das ungefährliche Nitrat. Wenn allerdings über einen längeren Zeitraum kein Wasserwechsel durchgeführt wurde und der Co2 Gehalt im Becken zu hoch ist, entsteht ein Bakterienüberschuß. Dieser Bakterienüberschuß ist optisch erkennbar und heißt Blaualge.

Wenn Sie nun also Blaualgen im Aquarium finden, müssen Sie schnellstmöglich handeln.

Hier sind drei Schritte notwendig:

  • Sofortiger Wasserwechsel (min. 80%), nach 5 Tagen nochmal 50 %

Wechseln Sie sofort mindestens 80% des Wassers. Versuchen Sie möglichst viele Algen mit abzusaugen, das erleichtert Ihnen die mechanisch Reinigung des Aquariums im Anschluss. Entfernen Sie soviele Algen wie nur möglich. Nach 5 Tagen sollten Sie einen weiteren 50 % Wasserwechsel durchführen.

  • Dunkelkur für min. 4, besser 7 Tage

Damit genügend Algen abgebaut werden, muss eine Dunkelkur gemacht werden. Das heißt für min. 4 Tage bleiben die Neonröhren im Aquarium aus. Zusätzlich sollte eine Decke über das Aquarium gelegt werden, dass das Aquarium wirklich dunkel ist.

  • Membranpumpe in das Aquarium

Wenn Sie eine Dunkelkur bzw. die Ausbreitung der Blaualge und sehr weit fortgeschritten ist, ist es wichtig den Co2 Gehalt zu veringern und den Sauerstoffgehalt zu erhöhen. Aufgrund der Dunkelheit können Ihre Pflanzen keine Photosyntese betreiben, also Co2 nicht zu O2 (Sauerstoff) verarbeiten. Im schlimmsten Fall könnten Ihre Fische an diesen Folgen ersticken.

Mühlan Topartikel- Anti-Algen-Set - 40 schnellwachsende Pflanzen + 2 Tigerlotus
aquariumpflanzen.de - Wasserpflanzen, Orchideen, Tierfutter - Misc.
29,95 EUR

 

Blaualgen im Aquarium bekämpfen
4 (80%) 4 votes

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / * - Affiliate Link / Bilder von der Amazon Product Advertising API