Blattfisch

Werbung

Wissenschaftlicher Name: Monocirrhus polyacanthus

Vorkommen: Westliches Südamerika; in langsam fließenden Gewässern des peruanischen Amazonasgebietes.

Größe: 10 cm

Futter: Lebendfutter.

Wasser: Temperatur 22-25 °C; weich (5-10 °dH) und sauer bis neutral (pH 6,0- 7,0)

Beckengröße: ab 200 l Becken

Verhalten: Räuberische Art.

Äußerliche Merkmale: Der abgeplattete, gelbliche Körper und eine blattartige Zeichnung sind typisch für diese ungewöhnlichen Fische.

Geschlechtsunterschiede: Die Unterscheidung der Geschlechter ist schwierig. Manchmal sind die Weibchen etwas größer.

Haltung: Blattfische benötigen ein dicht bepflanztes Becken, damit sie sich verstecken können.

Zucht: Die bis zu 300 Eier werden auf Steinen oder Blättern abgelegt und vom Männchen bewacht. Die Jungen schlüpfen nach etwa vier Tagen.

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere