Blattfisch

Werbung

Wissenschaftlicher Name: Monocirrhus polyacanthus

Vorkommen: Westliches Südamerika; in langsam fließenden Gewässern des peruanischen Amazonasgebietes.

Größe: 10 cm

Futter: Lebendfutter.

Wasser: Temperatur 22-25 °C; weich (5-10 °dH) und sauer bis neutral (pH 6,0- 7,0)

Beckengröße: ab 200 l Becken

Verhalten: Räuberische Art.

Äußerliche Merkmale: Der abgeplattete, gelbliche Körper und eine blattartige Zeichnung sind typisch für diese ungewöhnlichen Fische.

Geschlechtsunterschiede: Die Unterscheidung der Geschlechter ist schwierig. Manchmal sind die Weibchen etwas größer.

Haltung: Blattfische benötigen ein dicht bepflanztes Becken, damit sie sich verstecken können.

Zucht: Die bis zu 300 Eier werden auf Steinen oder Blättern abgelegt und vom Männchen bewacht. Die Jungen schlüpfen nach etwa vier Tagen.

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.