Blauer Kongocichlide

Werbung

Wissenschaftlicher Name: Nanochromis parilus

Vorkommen: Afrika; kommt im Kongobecken vor, vor allem im Stanley Pool.

Größe: 8 cm.

Futter: Trocken- und Lebendfutter.

Wasser: Temperatur 24-28 °C; weich (5-10 °dH) und sauer (pH 6,5).

Beckengröße: ab 100l (etwa 80 cm Kantenlänge)

Verhalten: Territorial.

Äußerliche Merkmale: Die roten Streifen in der Schwanzflosse sind das charakteristische Kennzeichen dieser Art.

Geschlechtsunterschiede: Die Weibchen Geschlechter lassen sich recht leicht unterscheiden, weil die Männchen nicht nur größer sind, sondern außerdem spitzer ausgezogene Rücken- und Afterflossen besitzen. Die Weibchen erkennt man am stärker rötlich gefärbten Bauch.

Haltung: Das Becken sollte gut bepflanzt und das Wasser über Torf gefiltert werden.

Zucht: Wichtig sind aber auch Höhlen, in denen die Weibchen ihre bis zu 100 Eier ablegen können. Das Gelege wird anschließend vom Weibchen bewacht, während das Männchen in der Nähe patrouilliert und Nebenbuhler aus dem Revier verjagt. Sobald die Jungen geschlüpft sind, kümmern sich beide Elternteile um ihre Nachkommen. Die Jungtiere benötigen in dieser Phase sehr feines Lebendfutter. Außerdem sollten die Teilwasserwechsel    nicht vernachlässigt werden, während die Jungen heranwachsen.

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.