Brachsensalmler

Werbung

Wissenschaftlicher Name: Abramites hypselonotus

Vorkommen: Südamerika; kommt in Orinoco- Amazonas- und Paraguaybecken vor.

Größe: 12,5 cm

Futter: Benötigt unbedingt Lebendfutter

Wasser: Temperatur 24 – 28 °C; weich bis mittelhart (5-15°dH) und sauer bis bis leicht alkalisch (pH 6,0 – 7,5)

Beckengröße: Das Aquarium sollte mindestens ein Fassungsvermögen von 450l aufweisen. Das entspricht etwa eine Kantenlänge von 150 cm.

Verhalten: Gegenüber Artgenossen unverträglich

Äußerliche Merkmale: Typisch für Brachsensalmler sind die breiten schwarzen Querbinden. Die Grundfärbung des Körpers ist silbern, am Bauch oft auch gelblich. Jungfischen fehlt noch der hohe Rücken ausgewachsener Exemplare.

Geschlechtsunterschiede: keine

Haltung: das Becken sollte Steine und Wurzeln enthalten. Die Pflanzen muss man sehr sorgfältig auswählen, weil zarte Arten gefressen werden (Ziehen Sie auch Plasikpflanzen in Erwägung).

Zucht: Die Vermehrung ist wegen der Unverträglichkeit des Brachsensalmler sehr schwierig.

Bildquelle: [LINK]

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.