Honiggurami

Honiggurami
Honiggurami
Werbung

Wissenschaftlicher Name: Trichogaster chuna

Vorkommen: Asien; kommt in Nordostindien und Bangladesch vor.

Größe: 5 cm.

Futter: Flocken-, Gefrier- und Lebendfutter.

Wasser: Temperatur 22-28 °C; weich (5-10 °dH) und sauer bis neutral (pH 6,0-7,0).

Beckengröße: ab 112 l (80 cm Kantenlänge)

Verhalten: Zur Laichzeit territorial.

Geschlechtsunterschiede: Der Honiggurami ist ein bräunlicher Fisch mit einer bläulichen Kehle, wobei die Männchen daran zu erkennen sind, dass sie eine etwas länger ausgezogene Schwanz- und Rückenflosse besitzen.

Haltung: Normal, das Becken sollte sehr bewachsen sein und Schwimmpflanzen haben.

Zucht des Honiggurami

Zur Laichzeit verfärben sich die Männchen bernsteinfarben mit dunklen Bereichen um die Brust-, Bauch- und Afterflossen. Die Weibchen zeigen in dieser Phase eine dunkle Längsbinde. Vor dem Ablaichen baut das Männchen im Zuchtbecken ein Schaumnest zwischen den Schwimmpflanzen, in dem bis zu 200 Eier abgelegt werden. Leider ist die Art etwas anfällig für die Samtkrankheit.

Bildquelle: [LINK]

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.