Pseudomonasis

Herkunft

Bakterielle Erkrankung

Risikogruppe

Alle Fische

Symptome

Die Krankheit Pseudomonasis, die durch eine Infektion mit Bakterien der Gattung Pseudomonas verursacht wird, ist oft verbunden mit Blutungen in der Maulgegend und mit Körpergeschwüren sowie nicht selten auch inneren Blutungen.

Behandlung

Es kann eine Behandlung mit Antibiotika (Tierarzt!) versucht werden, aber ein Erfolg ist dabei nicht garantiert, weil es viele resistente Erregerstämme gibt.  Versuchen Sie eine Behandlung mit den nachfolgenden Medikamenten:

Sale
JBL Ektol bac Plus 250 Heilmittel gegen bakterielle Infektionen für Aquarienfische, 200 ml
4 Bewertungen
JBL Ektol bac Plus 250 Heilmittel gegen bakterielle Infektionen für Aquarienfische, 200 ml
  • Gegen Aeromonas, Pseudomonas, Columnaris, Flexibacter und andere Bakterien.
  • Bei bakteriellen Infektionen für Süß- und Meerwasserfische.
  • Gegen Wiederbefall: Wegen Lebenszyklus des Erregers muss mehrfach dosiert werden. Erreger lösen sich nach einigen Tagen vom Fisch, sinken zu Boden.
  • JBL-Onlinehospital: Zugang zum Erkennen von Fischkrankheiten.
  • Lieferumfang: 1 Packung 10075 JBL Ektol bac Plus 250, 200 ml. Geeignet für Aquarien max. 500 l. Bei mehrmaliger Anwendung für max. 250 l. Anwendung: 10 ml bzw. 5 ml/100 l Aquarium. Behandlungsdauer: ca. 6 Tage, jeden Tag = 6 Dosierungen
Tetra Pond Medica Parasites 250 ml
  • Anwendungsgebiete: Einzellige Parasiten (Protozoen) wie Ichthyophthirius, Ichthyobodo, Oodinium, Trichodina, Chilodonella etc.
  • Krankheitssymptome: Die auftretenden Symptome können weiße grießkornartige Punkte, weißliche bis gelbliche, schleimige Beläge oder samtartige Flecken sein. Diese können sich über den ganzen Körper des Zierfisches ausbreiten. Die Fische zeigen u.a. schüttelnde Schwimmbewegungen, Scheuern, Flossenklemmen sowie eine beschleunigte Atmung

Wichtig: Es gibt keine 100%ige Erfolgschance

Pseudomonasis
4 (80%) 12 votes

Letzte Aktualisierung am 11.12.2018 / * - Affiliate Link / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*