Iridovirose

Herkunft: Pilz- und Viruserkrankung

Risikogruppe: viele Arten, besonders Guramis, Skalare und Schmetterlingsbuntbarsche

Symptome: Apathisches Verhalten, Fressunlust und Dunkelfärbung. Der Körper ist manchmal aufgebläht (weist auf eine vergrößerte Milz hin). Iridoviren sind auch für Lymphocystis verantwortlich.

Behandlung: Keine Behandlungsmöglichkeit, hohe Todesrate.

So steigern Sie die Fischgesundheit:

Sale
JBL Atvitol Multivitamin für Aquarienfische, Tropfen 50 ml, 20300
1.073 Bewertungen
JBL Atvitol Multivitamin für Aquarienfische, Tropfen 50 ml, 20300
  • Multivitamine Vorbeugend gegen Mangelerscheinungen und Stärkung des Immunsystems für Süß- und Meerwasserfische
  • Gesunde Fische: Ein Spezialemulsionsverfahren mit Lecithin sorgt für volle Verfügbarkeit der fettlöslichen Vitamine
  • Anwendung: Multivitamin auf Frost-, lebend-, gefriergetrocknetem- oder Trockenfutter tropfen
  • JBL-Onlinehospital: Zugang zum Erkennen von Fischkrankheiten
  • Lieferumfang: 1 x Flasche JBL Atvitol, 20300, 50 ml
sera Catappa Leaves S 10-15 cm (10St) - Seemandelbaumblätter für die natürliche Wasseraufbereitung
1.005 Bewertungen
sera Catappa Leaves S 10-15 cm (10St) - Seemandelbaumblätter für die natürliche Wasseraufbereitung
  • Seemandelbaumblätter fördern das natürliche Verhalten sowie die Laichbereitschaft von Zierfischen und Garnelen
  • beugen bakteriellen Infektionen und Verpilzungen vor
  • Garnelen, Krebse und Welse nehmen die Seemandelbaumblätter gerne als zusätzliche Nahrung an
  • Ein Blatt für 30 l Aquarienwasser in das Becken geben

Letzte Aktualisierung am 6.07.2022 /  Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preise inkl. MwSt. / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. 

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass aqua-tipps.de alle Angaben ohne Gewähr behandelt und keine Gewähr auf Richtigkeit besitzt. Ferner ersetzen Onlineinfos gerade bei Fischkrankheiten und / oder deren Behandlung nicht den Besuch beim Tierarzt. Bei allen Fragen zu Medikamenten, Behandlungen, Krankheiten oder Anwendungen empfehlen wir dringend im Vorfeld einen Tierarzt zu konsultieren.